echt evangelisch borghorst

Trauung - Wer sich liebt, der traut sich

Seit ca. 1500 Jahren wird die Trauung in der Kirche gefeiert. Sie hat zwar mit der Einführung der Zivileheschließung auf dem Standesamt 1875 an juristischer, nicht aber an gesellschaftlicher Bedeutung verloren. Wer sich kirchlich trauen lässt, geht einen Schritt über die standesamtliche Eheschließung hinaus. Die Eheleute versprechen sich, sich gegenseitig als Geschenk Gottes zu sehen und auf diesem Hintergrund lebenslang füreinander zu sorgen. Gleichzeitig wissen sie, dass menschliche Liebe Gottes Liebe im Hintergrund braucht. Deshalb bitten sie im Traugottesdienst um Gottes Segen für ihre Gemeinschaft.  

Trauung in unserer Gemeinde – ein paar praktische Hinweise

Schön, dass Sie sich kirchlich trauen lassen möchten! So früh wie möglich sollten Sie telefonisch oder per email mit uns Kontakt aufnehmen, um sicherzustellen, dass die Kirche an dem von Ihnen gewünschten Tag und der von Ihnen gewünschten Zeit frei ist und ein Pfarrer / eine Pfarrerin die Trauung zu Ihrem Wunschtermin ermöglichen kann. Ca. sechs Wochen vor der Trauung erfolgt ein ausführliches Traugespräch, das dem gegenseitigen Kennenlernen dient und in dem Texte und Lieder ausgewählt werden und alle Dinge rund um die Trauung besprochen werden. Für das Traugespräch können Sie alle Ideen, Wünsche und Fragen sammeln. Je mehr Sie von sich aus einbringen, desto individueller und persönlicher wird der Gottesdienst werden.

 FAQ: Häufig gestellte Fragen zur Trauung.